40.000
  • Startseite
  • » Kultur
  • » Kino & TV
  • » Kinonews
  • » «Giulias Verschwinden» eröffnet Max Ophüls Preis
  • «Giulias Verschwinden» eröffnet Max Ophüls Preis

    Saarbrücken (dpa). Die Komödie «Giulias Verschwinden» ist der Eröffnungsfilm des Saarbrücker Filmfestivals Max Ophüls Preis. Der Streifen, in dem neben anderen Corinna Harfouch und Bruno Ganz spielen, läuft am 18. Januar zum Start der 31. Auflage des einwöchigen Festivals.

    2010 bewerben sich rund 50 Filme in mehreren Kategorien um die begehrten Preise des renommierten Wettbewerbs. Der Max Ophüls Preis gilt als eines der wichtigsten Foren für den deutschsprachigen Nachwuchsfilm und hatte im vergangenen Jahr zum 30- jährigen Bestehen rund 37 000 Besucher in die Kinos der Landeshauptstadt gelockt. Zum Sieger war der Österreicher Thomas Woschitz mit seinem Film «Universalove» gekürt worden. Das 31. Festival findet vom 18. bis 24. Januar in Saarbrücken statt.

    Die Stadt Saarbrücken hatte das Festival 1980 gegründet und nach dem international bekannten Saarbrücker Regisseur Max Ophüls benannt. Zum Karrieresprungbrett wurde das Festival zum Beispiel für die Regisseure Wolfgang Becker und Doris Dörrie sowie für den Schauspieler Til Schweiger.

    www.max-ophuels-preis.de

    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik
    Claus Ambrosius 

    Leiter Kultur

    Claus Ambrosius

     

    Kontakt per Mail

    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

    Redakteurin Kultur

    Anke Mersmann

     

    Kontakt per Mail

    Rhein-Zeitung bei Facebook
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!