40.000
  • Startseite
  • » Kino & TV
  • » Filmstarts der Woche
  • » „Die Jones“: Überdrehte Komödie mit Zach Galifianakis
  • Humorvoller Agenten-Film

    „Die Jones“: Überdrehte Komödie mit Zach Galifianakis

    Spione bevölkern üblicherweise viele Action-Filme. Hin und wieder ist ihnen aber auch eine Komödie gewidmet. Das jüngste Beispiel stellt „Die Jones“ dar, in der neue Nachbarn den Alltag eines spießigen Ehepaares durcheinanderbringen.

    Berlin (dpa). Die Eheleute Jeff und Karen Gaffney (Isla Fisher und Zach Galifianakis) führen ein spießiges und geordnetes Leben in ihrem neu gekauften Haus in einer amerikanischen Kleinstadt. Eigentlich ist alles gut, würde nebenan nicht das Ehepaar Jones (Jon Hamm und Gal Gadot) leben.

    Die beiden können einfach alles. Das erweckt bei den Gaffneys zunächst Neid und schließlich Misstrauen - nicht unberechtigt: Die Jones entpuppen sich als Top-Spione der Regierung, natürlich in geheimer Mission. Rund zehn Jahre nach seiner erfolgreichen Jugendkomödie „Superbad“ erzählt Regisseur Greg Mottola wieder eine Comedy mit einigen Hollywood-Größen.

    Die Jones - Spione von nebenan, USA 2016, 106 Min., FSK ab 12, von Greg Mottola, mit Zach Galifianakis, Isla Fisher, Gal Gadot und Jon Hamm.

    Die Jones - Spione von nebenan

    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik
    Claus Ambrosius 

    Leiter Kultur

    Claus Ambrosius

     

    Kontakt per Mail

    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

    Redakteurin Kultur

    Anke Mersmann

     

    Kontakt per Mail

    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

    Redakteurin Kultur

    Melanie Schröder

     

    Kontakt per Mail

    Rhein-Zeitung bei Facebook
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!