40.000
  • Startseite
  • » Kino & TV
  • » Filmstarts der Woche
  • » „Der Hund begraben“: Die Angst vor der Bedeutungslosigkeit
  • Schwarze Komödie

    „Der Hund begraben“: Die Angst vor der Bedeutungslosigkeit

    Ein Ehepaar in der Krise, ein streunender Hund, Jobverlust und ein Nebenbuhler - bei Hans läuft alles schief.

    Der Hund begraben
    Aus der Ehe von Yvonne (Juliane Köhler) und Hans (Justus von Dohnányi) ist die Luft raus. Der Vierbeiner Kurt aber fühlt sich sichtlich wohl.
    Foto: Hendrik Heiden/Movienet Film - dpa

    Berlin (dpa). Der Job ist weg - und vielleicht auch bald die Frau? Hans fühlt sich überflüssig, seit er nicht mehr arbeitet. Doch auf seine Frau Yvonne kann er nur bedingt zählen. Denn die hat sich Hals über Kopf verliebt, in einen streunenden Hund.

    Hans platzt vor Eifersucht, hat er doch das Gefühl, mit dem treublickenden Hund einfach nicht mithalten zu können. Als das Tier verschwindet, scheint das Problem gelöst. Doch plötzlich taucht ein seltsamer Typ (Georg Friedrich) auf, der sich ins Familienleben drängt und Yvonne zu allem Überfluss den Kopf zu verdrehen scheint.

    „Der Hund begraben“ ist eine schwarze Komödie mit Justus von Dohnányi („Timm Thaler“) als Familienvater in der Krise, der verzweifelt um die Zuneigung und die Anerkennung seiner Frau Yvonne (Juliane Köhler) kämpft. Regie führte Sebastian Stern.

    Der Hund begraben, Deutschland 2016, 86 Min., FSK ab 12, von Sebastian Stern, mit Justus von Dohnányi, Juliane Köhler und Georg Friedrich

    Der Hund begraben

    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik
    Claus Ambrosius 

    Leiter Kultur

    Claus Ambrosius

     

    Kontakt per Mail

    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

    Redakteurin Kultur

    Anke Mersmann

     

    Kontakt per Mail

    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

    Redakteurin Kultur

    Melanie Schröder

     

    Kontakt per Mail

    Rhein-Zeitung bei Facebook
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!