40.000
  • Startseite
  • » Berliner Büro
  • » Kommentare aus Berlin
  • » Konsequentes Urteil: Kirche sollte in ihren Räumen entscheiden dürfen
  • Aus unserem Archiv

    ErfurtKonsequentes Urteil: Kirche sollte in ihren Räumen entscheiden dürfen

    Die Entscheidung des Bundesarbeitsgerichts war heikel. Sollte eine kirchliche Einrichtung einer gläubigen Frau das Tragen eines Symbols ihrer Religion verbieten dürfen? Die Erfurter Richter haben nun klargestellt: Sie darf. Das Gericht hat klug und konsequent geurteilt.

    Rena Lehmann
    Rena Lehmann

    In der Praxis sollten die kirchlichen Träger aber weiter mit Fingerspitzengefühl und jeweils im Einzelfall entscheiden. In vielen kirchlichen Einrichtungen funktioniert die Zusammenarbeit mit muslimischen und christlichen Mitarbeitern reibungslos - mit und ohne Kopftuch. Deshalb sollte das Urteil auch nicht als grundsätzliches Kopftuchverbot in allen kirchlichen Einrichtungen verstanden werden. Für den Konfliktfall aber ist es eine wichtige Klarstellung, auf die sich die Kirchen nun berufen können. Am Ende sollten sie selbst entscheiden dürfen, inwieweit sie Symbole anderer Religionen unter ihrem Dach dulden oder nicht.

    Wer als Mitarbeiter einer Einrichtung auftritt, die sich etwa wie manche Krankenhäuser in besonderer Weise in der täglichen Arbeit dem christlichen Glauben verpflichtet fühlt, ist das Tragen eines Kopftuchs durchaus unpassend. Viele muslimische Frauen begründen das Tragen des Kopftuchs mit ihrer Religiosität. Somit wird es auch eindeutig zum Symbol für ihre Religion. Dass ein christliches Haus sich einen neutraleren Auftritt wünschen könnte, ist nachvollziehbar.

    Dies wird aber nicht das letzte Urteil zum Thema Kopftuch sein. Erst gerade hat der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte die Entscheidung Frankreichs bestätigt, den Ganzkörperschleier namens Burka aus dem öffentlichen Raum zu verbannen. Ein Ganzkörperschleier allerdings ist nochmal etwas anderes als ein Kopftuch. Er ist zum Symbol der unterdrückten Frau geworden. Im Kern geht es immer wieder um die Frage, was die Kopfbedeckung der muslimischen Frau denn eigentlich ist. Religiöses Symbol oder folkloristische Tradition? Auch Muslime haben darauf keine eindeutige Antwort.

    E-Mail: rena.lehmann@rhein-zeitung.net

    Kopftuchverbot in Kliniken löst geteiltes Echo aus
    Kommentare aus Berlin
    Meistgelesene Artikel