40.000
  • Startseite
  • » Kino & TV
  • » Kinonews
  • » NDR-Koproduktion für Doku-Oscar nominiert
  • Aus unserem Archiv

    NDR-Koproduktion für Doku-Oscar nominiert

    Los Angeles/Hamburg (dpa) - Eine NDR-Koproduktion über den Innengeheimdienst Israels ist für den Oscar für die beste Dokumentation nominiert.

    Töte zuerst - Der israelische Geheimdienst
    «Töte zuerst - Der israelische Geheimdienst» von Regisseur Dror Moreh ist in der Kategorie «Beste Dokumentation» für den Oscar nominiert.
    Foto: NDR/Dror Moreh - DPA

    Die Macher der Dokumentation «Töte zuerst - Der israelische Geheimdienst» («The Gatekeepers») können auf die begehrteste Filmtrophäe der Welt hoffen, wie die Academy of Motion Picture Arts and Science am Donnerstag bekanntgab. In der Koproduktion mit dem israelischen Fernsehen IBA und Arte France kommen nach Angaben des Norddeutschen Rundfunks alle sechs noch lebenden ehemaligen Chefs des Geheimdienstes Schin Bet zu Wort und berichten unter anderem von gezielten Tötungen von Palästinenserführern und Bombenabwürfen auf Gaza.

    «Dass eine Koproduktion des NDR als eine der weltweit besten fünf Dokumentationen für den Preis nominiert wurde, ist ein Riesenerfolg und belohnt das große Engagement des NDR für den Dokumentarfilm», sagte Intendant Lutz Marmor laut einer Mitteilung.

    Kinonews
    Meistgelesene Artikel
    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik
    Claus Ambrosius 

    Leiter Kultur

    Claus Ambrosius

     

    Kontakt per Mail

    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

    Redakteurin Kultur

    Anke Mersmann

     

    Kontakt per Mail

    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

    Redakteurin Kultur

    Melanie Schröder

     

    Kontakt per Mail

    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!