40.000
  • Startseite
  • » Kino & TV
  • » Kinonews
  • » «Mission: Impossible»: Tom Cruise in München
  • Aus unserem Archiv

    München«Mission: Impossible»: Tom Cruise in München

    US-Schauspieler Tom Cruise hat keine Angst vor gefährlichen Dreharbeiten in schwindelerregender Höhe. «Das macht mich nicht nervös», sagte der 49-Jährige am Freitagabend bei der Europa-Premiere seines neuen Films «Mission: Impossible - Phantom Protokoll» in München.

    «Mission: Impossible - Phantom Protokoll»
    Tom Cruise mit Regisseur Brad Bird Kollegin Paula Patton in München.
    Foto: Ursula Düren - DPA

    «Mission: Impossible - Phantom Protokoll»
    Tom Cruise wird von Fans umlagert.
    Foto: Ursula Düren - DPA

    Natürlich habe er Respekt vor seiner Arbeit. «Aber ich bin kein Idiot, der einfach aus einem Gebäude springt.» Bei den Dreharbeiten war Cruise in Dubai an der Fassade des höchsten Gebäudes der Welt, dem 828 Meter hohen Burj Chalifa, herumgeklettert. Für eine Szene musste er außerdem - mit Gurten gesichert - aus dem 123. Stockwerk springen.

    «Mission: Impossible - Phantom Protokoll»
    Tom Cruise und Paula Patton haben Spaß.
    Foto: Ursula Düren - DPA

    Die Schauspieler Paula Patton und Simon Pegg, die im Film Cruises Partner spielen, mussten bei den gefährlichen Stunts ihres Kollegen mitzittern. Als Zuschauer wisse man, dass der Schauspieler überlebt, sagte Pegg bei der Premiere. «Wir haben nicht gewusst, ob er es schafft und mussten trotzdem zuschauen. Das war beängstigend.» Auch Patton war beeindruckt von Cruises Furchtlosigkeit: «Er hatte die ganze Zeit ein Lächeln im Gesicht.»

    «Mission: Impossible - Phantom Protokoll»
    Paula Patton trotzt der Kälte.
    Foto:Ursula Düren - DPA

    Für Cruises Ehefrau Katie Holmes scheinen die gefährlichen Jobs ihres Mannes kein Problem zu sein. «Sie hat keine Angst. Sie weiß, dass ich mich gut vorbereite», sagte der Hollywood-Star, der in seiner Karriere bislang dreimal für den Oscar nominiert wurde und drei Golden Globes erhielt.

    «Mission: Impossible - Phantom Protokoll»
    Prominenter Gast: Michael «Bully» Herbig.
    Foto: Ursula Düren - DPA

    Im vierten Teil des Action-Klassikers spielt Cruise, der mit Filmen wie «Top Gun» oder «Rain Man» berühmt wurde, erneut den Agenten Ethan Hunt. Diesmal muss er die Welt vor einem nuklearen Terrorschlag retten. Allerdings gibt es einen Haken: Da Hunt und sein Team selbst für Terroristen gehalten werden, sind sie bei dieser Mission auf sich allein gestellt.

    «Mission: Impossible - Phantom Protokoll»
    Brad Bird (l-r), Tom Cruise, Paula Patton, Simon Pegg und Produzent Bryan Burk in München.
    Foto:Ursula Düren - DPA

    Zur Premiere waren nach Angaben der Veranstalter rund 1500 Fans und Journalisten in München gekommen. Auch andere Schauspieler wie Michael «Bully» Herbig oder Rick Kavanian waren unter den Gästen. Am 15. Dezember kommt der Film in die Kinos.

    Kinonews
    Meistgelesene Artikel
    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik
    Claus Ambrosius 

    Leiter Kultur

    Claus Ambrosius

     

    Kontakt per Mail

    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

    Redakteurin Kultur

    Anke Mersmann

     

    Kontakt per Mail

    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

    Redakteurin Kultur

    Melanie Schröder

     

    Kontakt per Mail

    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!