40.000
  • Startseite
  • » Kino & TV
  • » Kinonews
  • » George Hickenlooper mit 47 Jahren gestorben
  • Aus unserem Archiv

    New YorkGeorge Hickenlooper mit 47 Jahren gestorben

    Der für seine Dokumentationen bekannte US-Regisseur George Hickenlooper ist im Alter von 47 Jahren gestorben. Er wurde am Samstag in einem Hotel in Denver gefunden. Sein Vetter, Denvers Bürgermeister John Hickenlooper, sprach in der «Los Angeles Times» von einem «natürlichen Tod».

    George Hickenlooper gestorben
    Der amerikanische Regisseur George Hickenlooper ist in Denver gestorben.

    Der Regisseur hatte in Denver seinen neuen Spielfilm «Casino Jack» vorgestellt. «Casino Jack» soll im Dezember in die US-Kinos kommen. Ein deutscher Starttermin ist bisher nicht bekannt. Der Film handelt von einem amerikanischen Lobbyisten, gespielt von Kevin Spacey, der wegen Betrugs, Verschwörung und Steuerhinterziehung dreieinhalb Jahre ins Gefängnis muss. Die weibliche Hauptrolle hat John Travoltas Frau Kelly Preston.

    Hickenlooper hatte in seiner Dokumentation «Hearts of Darkness: A Filmmaker's Apocalypse» die Entstehung von Francis Coppolas Vietnamkriegsfilm «Apocalype Now» verfolgt. Er gewann einen Emmy-Preis. Von ihm stammt auch das Leinwandporträt des Andy-Warhol-Models Edie Sedgwick, «Factory Girl» (2006) sowie «Mayor of the Sunset Strip» (2003).

    Kinonews
    Meistgelesene Artikel
    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik
    Claus Ambrosius 

    Leiter Kultur

    Claus Ambrosius

     

    Kontakt per Mail

    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

    Redakteurin Kultur

    Anke Mersmann

     

    Kontakt per Mail

    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

    Redakteurin Kultur

    Melanie Schröder

     

    Kontakt per Mail

    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!