40.000
  • Startseite
  • » Ordentlicher Start für Kaymer in Dubai
  • Aus unserem Archiv

    DubaiOrdentlicher Start für Kaymer in Dubai

    Der Nordire Rory McIlroy hat Martin Kaymer und Co. in Dubai am ersten Tag die Show gestohlen.

    Auftakt
    Zum Auftakt beim Golf-Turnier in Dubai liegt Martin Kaymer auf dem geteilten zehnten Rang.

    Während alle Augen auf das Giganten-Golf-Trio Kaymer, Lee Westwood und Tiger Woods gerichtet waren, spielte der 21 Jahre alte McIlroy auf dem Par-72-Kurs eine starke 65er Runde und übernahm damit die Führung.

    Die drei Superstars ließen bei ihrem Kampf um Platz eins der Weltrangliste aber ebenfalls ihr Können aufblitzen. Branchenprimus Westwood und Deutschlands Vorzeige-Golfer Kaymer rangieren mit je 69 Schlägen auf dem geteilten zehnten Rang, Woods liegt bei der mit 2,5 Millionen Dollar dotierten Veranstaltung der Europa-Tour wie Marcel Siem mit 71 Schlägen auf dem geteilten 27. Platz.

    «Die ersten paar Löcher war ich durchaus etwas nervös», gestand Kaymer, der im Schatten des 800 Meter in den Himmel ragenden «Burj Dubai» zusammen mit Westwood und Woods auf die Runde gegangen war. «Aber dann habe ich mich auf mein eigenes Spiel konzentriert und ordentlich gespielt. Das war eine gute Runde, ohne Doppel-Bogey wäre es sogar eine großartige geworden», meinte der 26-Jährige.

    Doch nach drei Birdies auf den ersten acht Bahnen leistete sich der Weltranglisten-Zweite, der im Falle eines Sieges bei den Omega Dubai Desert Classic als erster Deutscher seit Bernhard Langer 1986 wieder die Spitzenposition übernehmen kann, eine kleine Schwächephase. Am neunten Loch unterlief Kaymer jenes von ihm angesprochene Doppel-Bogey, doch der einfache Major-Sieger kämpfte sich zurück und hielt sich alle Chancen offen.

    Woods startete schwach und lag nach drei Bogeys zur Halbzeit des ersten Tages bereits weit zurück. Aber dann steigerte sich der nach seinem Skandal-Jahr um die alte Form kämpfende Amerikaner und spielte auf der letzten Bahn sogar ein Eagle. «Er hat einige spektakuläre Schläge fabriziert, speziell an der 18. Schon der Drive war außergewöhnlich», lobte Kaymer, der erstmals mit dem gestrauchelten Superstar zusammen in einem Flight unterwegs war.

    Golf News
    Meistgelesene Artikel