40.000
  • Startseite
  • » Vorrunde News
  • » Manipulationsverdacht vor WM-Test Schottland-Nigeria
  • Aus unserem Archiv

    LondonManipulationsverdacht vor WM-Test Schottland-Nigeria

    Die britische Polizei hat eine Untersuchung im Zusammenhang mit der möglichen Manipulation des WM-Testspiels zwischen Schottland und Nigeria eingeleitet, das in London stattfindet.

    Die Zeitung «The Telegraph» enthüllte unter Berufung auf die National Crime Agency (NCA) den Verdacht. Beamte der Behörde hätten die FIFA aufgefordert, «eine Warnung herauszugeben wegen möglicher Versuche, die Partie zu manipulieren». Das Spiel wird im Stadion Craven Cottage des FC Fulham ausgetragen.

    Vertreter des schottischen Fußball-Verbandes haben sich deswegen laut «Telegraph» bereits am Wochenende mit der National Crime Agency in Verbindung gesetzt. NCA und FIFA äußerten sich am Dienstag nicht dazu.

    In England gibt es wachsende Befürchtungen, dass WM-Testspiele von Wettsyndikaten im Fernen Osten für Manipulationen missbraucht werden könnten. In den vergangenen Monaten hatte es auf der Insel eine Reihe von Festnahmen wegen Spielmanipulationen in unteren Ligen gegeben.

    Artikel

    Fußball-WM Vorrunde Gruppe F News
    Meistgelesene Artikel
    Sport-Lokalteile
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach