40.000
  • Startseite
  • » Vorrunde News
  • » Englands ungewöhnliche Hitze-Vorbereitung
  • Aus unserem Archiv

    Englands ungewöhnliche Hitze-Vorbereitung

    Burton upon Trent (dpa) - Englands Fußball-Nationalspieler Glen Johnson rechnet trotz der außergewöhnlichen Vorbereitung seines Teams mit Anpassungsschwierigkeiten auf die Hitze bei der WM in Brasilien.

    Eingepackt
    Die englischen Fußballnationalspieler um Glen Johnson (l) und Wayne Rooney (M.) mussten sich im Training warm anziehen.
    Foto: Florian Lütticke - DPA

    Um sich auf die erwartet hohe Luftfeuchtigkeit und die Temperaturen vor allem im Spielort Manaus einzustellen, lässt Trainer Roy Hodgson sein Team in drei Lagen Kleidung trainieren. «Keiner von uns weiß, wie heiß es werden wird, wie feucht. Wir versuchen einige Sachen, um uns darauf vorzubereiten. Ich glaube aber, dass man es nicht zu hundert Prozent nachempfinden kann», erklärte Johnson im heimischen Trainingslager im St George's Park.

    Der Verteidiger und seine Kollegen trugen schon im ersten Vorbereitungscamp an der Algarve eine lange Unterhose, lange Trainingshose, T-Shirt, Pullover, Trainingsjacke, Handschuhe - und wer mochte noch eine Mütze. «Es ist unkomfortabel, etwas eng», gab Johnson zu. Schon 13 Tage vor dem ersten Spiel gegen Italien wird Coach Hodgson mit seinem Team in den US-Sonnenstaat Florida reisen, um sich auf den WM-Start in der Amazonas-Stadt Manaus einzustimmen. Dort liegt die durchschnittliche Temperatur im Juni bei 31 Grad.

    Fußball-WM Vorrunde Gruppe D News
    Meistgelesene Artikel
    Sport-Lokalteile
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    • Regionalsport
    • Newsticker
    • Lokalticker