40.000

HIZ Wohnen und Leben

Das Alter gemeinsam genießen wollen diese drei Seniorinnen des Projektes "WohnArt eG" in Bad Kreuznach. Die insgesamt 33 Bewohner sind Nachbarn und gleichzeitig Genossenschaftler. Foto: dpa

Die Rheinland-Pfälzer werden nicht nur weniger und älter. Sie leben auch in vielfältigeren Strukturen. Drei oder mehr Generationen unter einem Dach sind die Ausnahme, Familie kann schon heute vieles bedeuten - von der Mutter, die ihre Kinder allein erzieht, bis zu zwei Vätern, die das gemeinsam tun.

Und die Älteren? Viele wollen zwar so lange wie möglich in den eigenen vier Wänden leben. Tatsache ist jedoch, dass sie das irgendwann nicht mehr schaffen. Alternative Wohnformen werden deshalb schon heute viel diskutiert. Wenn die eigenen Kinder weit weg ihr Leben leben, wieso sollte man sich nicht neue Kinder und Enkel suchen? Oder eben Mitbewohner im gleichen Alter? Noch sind Senioren-WGs und Mehrgenerationenhäuser die Ausnahme - im Jahr 2035 möglicherweise die Regel.

Doch wo werden diese Wohngemeinschaften entstehen? Im Moment gibt es einen klaren Trend zur Landflucht. Ist er wirklich noch unumkehrbar? Ab dem 2. November beschäftigen wir uns mit diesen Fragen in der Themenwoche "Wohnen und Leben". 

 

Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

Onliner vom Dienst

Maximilian Eckhardt

0261/892743

Kontakt per Mail

Fragen zum Abo: 0261/98362000

epaper-startseite
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Das Wetter in der Region
Sonntag

4°C - 10°C
Montag

8°C - 10°C
Dienstag

7°C - 12°C
Mittwoch

7°C - 12°C
Rhein-Zeitung bei Facebook
Rhein-Zeitung bei Twitter
Anzeige
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!