40.000
  • Startseite
  • » Brennpunkt
  • » UN: Erste Lagerhaus-Plünderungen in Haiti
  • Hamburg/GenfUN: Erste Lagerhaus-Plünderungen in Haiti

    Die Vereinten Nationen haben am Freitag über erste Plünderungen in einem ihrer Lagerhäuser in Haiti berichtet. Dabei habe es sich um ein Depot gehandelt, das bereits vor dem folgenschweren Beben vom Dienstag in dem Karibikstaat eingerichtet worden war.

    Das berichtete die Sprecherin des UN-Ernährungsprogramms (WFP), Emilia Casella. Die Organisation hatte schon vor dem Beben die Ernährungssituation von rund zwei Millionen Haitianern als prekär eingeschätzt. Die Lebensmittel vor Ort sollten nun schleunigst verteilt werden, seien aber nur ein «Tropfen auf den heißen Stein».

    Die Vereinten Nationen betonten, es gebe nun genügend Rettungsteams und mobile Hospitäler. Vor allem Ärzte und Krankenschwestern, aber auch Leichensäcke würden dringend benötigt. Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) riet von schneller Massenbestattung oder einer Verbrennung der Leichen ab. Seuchengefahr bestehe entgegen anderslautender landläufiger Meinung nicht.

    Artikel drucken
    Brennpunkt
    Meistgelesene Artikel