40.000
  • Startseite
  • » Brennpunkt
  • » Mehr als 5000 Tote und 10 000 Verletzte nach Erdbeben
  • Aus unserem Archiv

    KathmanduMehr als 5000 Tote und 10 000 Verletzte nach Erdbeben

    Nach dem schweren Erdbeben im Himalaya ist die Zahl der Toten allein in Nepal auf mehr als 5000 gestiegen. Außerdem seien mindestens 10 000 Menschen verletzt worden, sagte Kumar Dahal vom Innenministerium am Mittwoch in Kathmandu.

    Zerstörter Tempel
    In Kathmandu beobachtet eine Frau die Aufräumarbeiten an einem durch das Beben zerstörten Tempel.
    Foto: Abir Abdullah - dpa

    Hinzu kommen 100 Tote in den Nachbarländern Indien und China. Das Erdbeben der Stärke 7,8 hatte am Samstag große Teile des Himalaya-Gebirges erschüttert. Es wird befürchtet, dass noch mehr Menschen ums Leben gekommen sind. Aus den Gebieten rund um das Epizentrum wurden bisher noch nicht viele Tote geborgen.

    Angaben des Geoforschungszentrums zum Beben

    Angaben der US-Erdbebenwarte

    Angaben zu Kathmandu

    Ocha-Mitteilung 28.4.

    5. Ocha-Situationsbericht 28.4.

    Situations-Report der UN

    UNDAC-Update

    Brennpunkt
    Meistgelesene Artikel