40.000
  • Startseite
  • » Brennpunkt
  • » Leichte Entspannung in Großbritannien
  • Leichte Entspannung in Großbritannien

    London (dpa) - Nach dem tagelangen Winter-Chaos in Großbritannien hat sich die Lage am Montag etwas entspannt.

    Zwar gab es immer noch Behinderungen im Verkehr, aber die meisten Straßen waren wieder geöffnet und mehr Zugverbindungen sowie Flüge wurden aufgenommen. Auch konnte die Schule in den meisten Regionen wieder beginnen, nachdem der Unterricht vielerorts eine Woche ausgefallen war.

    Der Billigflieger Easyjet strich in London-Gatwick am Montag nur noch sechs Flüge, vergangene Woche waren es rund 70 pro Tag gewesen. Dennoch warnten Fluggesellschaften wie British Airways vor Verspätungen. Auch der Eurostar fuhr nach der Panne von vergangener Woche immer noch eingeschränkt.

    Die Temperaturen stiegen aber wieder über die Null-Grad-Grenze, teilte der Wetterdienst mit. Damit verschafften sich die Winterdienste, deren Streusalz ausgegangen war, leichte Erholung. Auch in London setzte Regen statt Schnee ein.

    In Großbritannien waren bei Minusgraden und heftigen Schneefällen seit den Tagen vor Weihnachten mindestens 28 Menschen ums Leben gekommen.