40.000
  • Startseite
  • » Brennpunkt
  • » Flugsicherung: Zahl der Lufthansa-Flüge fast halbiert
  • Frankfurt/MainFlugsicherung: Zahl der Lufthansa-Flüge fast halbiert

    Zum Auftakt des Pilotenstreiks hat sich die Zahl der Lufthansa-Flüge in Deutschland fast halbiert. Zwischen 0.00 Uhr und 16.00 Uhr wurden am Montag 1014 Flüge der Lufthansa im deutschen Luftraum gezählt.

    Das ergab eine Auswertung der Deutschen Flugsicherung (DFS) auf Anfrage der Deutschen Presse-Agentur dpa. An einem vergleichbaren Montag, dem 8. Februar, seien dagegen in diesem Zeitraum 1947 Lufthansa-Flüge gezählt worden.

    Die Pilotengewerkschaft Vereinigung Cockpit hatte angekündigt, von Montag 0.00 Uhr bis einschließlich Donnerstag streiken zu wollen. Maschinen, die sich zu Streikbeginn noch im Ausland befanden, sollten aber noch zurückgeflogen werden. Die Regionalpartner der Lufthansa sind von dem Streik nicht betroffen. Die Lufthansa hatte einen Ersatzflugplan aufgestellt, der unter anderem mit Hilfe von Piloten aus dem Management etwa ein Drittel des Flugverkehrs aufrecht erhalten soll.

    Lufthansa nannte bis zum späten Nachmittag keine genauen Zahlen über Flugausfälle. Der Sonderflugplan werde ständig aktualisiert. Die ebenfalls bestreikte Lufthansa-Tochter Germanwings teilte mit, trotz des Arbeitskampfes hätten drei Viertel aller Flüge stattgefunden. 120 von bundesweit 160 geplanten Flügen seien am ersten Streiktag ausgeführt worden.

    Artikel drucken
    /infoline/thema/montag/
    Meistgelesene Artikel