40.000
  • Startseite
  • » Brennpunkt
  • » Ex-Generalinspekteur sieht Schröder-Einsatz für OSZE-Geiseln
  • Aus unserem Archiv

    BerlinEx-Generalinspekteur sieht Schröder-Einsatz für OSZE-Geiseln

    An einer Freilassung der OSZE-Beobachter in der Ostukraine hätte nach Ansicht des Ex-Generals Harald Kujat auch SPD-Altkanzler Gerhard Schröder seinen Anteil.

    Schröder und Putin
    Gerhard Schröder begrüßt den russischen Präsidenten Wladimir Putin.
    Foto: Holger Hollemann/Archiv - DPA

    Der ehemalige Generalinspekteur der Bundeswehr sagte am Mittwoch im Deutschlandfunk, er gehe davon aus, dass Schröder bei dem umstrittenen Treffen in St. Petersburg mit Russlands Präsident Wladimir Putin seine Möglichkeiten genutzt habe, «um diese, unsere Soldaten dort frei zu bekommen», meinte Kujat.

    «Und möglicherweise hat er das erreicht, was wir alle gehofft haben, was sich jetzt jedenfalls ganz offenkundig als positiv abzeichnet.» In der Hand prorussischer Separatisten sind auch vier Deutsche, davon drei Bundeswehr-Offiziere.

    Interview Kujat

    Brennpunkt
    Meistgelesene Artikel