40.000
  • Startseite
  • » Rumäniens Box-Präsident für 13 Jahre gesperrt
  • Rumäniens Box-Präsident für 13 Jahre gesperrt

    Bukarest (dpa). Der Präsident des rumänischen Amateur-Boxverbandes, Rudel Obreja, ist vom Box-Weltverband (AIBA) für 13 Jahre gesperrt worden.

    Wie nun bekannt wurde, ist das Urteil von der Disziplinarkommission der AIBA bereits gefällt worden. Obreja hatte im Februar vergangenen Jahres ein Turnier organisiert, bei dem Boxer ohne Kopfschutz in den Ring geschickt wurden. Ursprünglich war der Rumäne für zwei Jahre gesperrt worden und hatte eine Geldstrafe in Höhe von 15 000 Schweizer Franken erhalten. Weil er die Entscheidung der AIBA jedoch missachtete und Fristen versäumte, wurde die Suspendierung auf 13 Jahre ausgedehnt und die Geldstrafe auf 20 000 Franken erhöht.